Kostenloser Versand 🇩🇪 | Lieferzeit: 1-3 Werktage | 14 Tage Bedenkzeit - 📞 040 58972639

RATGEBER


Teppiche sind in jedem Haushalt unverzichtbar
- sie bereichern Ihr Interieur mit Charakter, Farbe & Wärme und machen Ihr Zuhause zu etwas Besonderem.    

Interieur & Ausstattung

Die Auswahl eines neuen Teppichs kann aufgrund der zahlreichen Varianten und Möglichkeiten überwältigend sein. BeyondKnots hilft Ihnen, den perfekten Teppich für Ihr Zuhause zu finden. Am wichtigsten ist, dass Sie einen Teppich wählen, der Ihrem Geschmack entspricht. Fragen Sie sich, ob Sie ein Statement-Stück wollen oder einen Teppich, der sich nahtlos in die Einrichtung einfügt? Es gibt drei Hauptfaktoren, die Sie bei der Auswahl eines Teppichs in Betracht ziehen sollten:
Größe, Material und Verarbeitung.    

GRÖSSE

Die Größe eines Teppichs kann die Dynamik eines Raumes verändern. Allerdings kann die Entscheidung für die richtige Größe eines Teppichs knifflig sein. Gibt es Regeln für die Platzierung eines Teppichs in einem Raum?  Ja, und sie ist ganz einfach umzusetzen: Die 4-2-0-Regel. Entweder stehen alle vier Möbelteile auf dem Teppich und sorgen für einen ausgewogenen Look im Wohnzimmer oder die vorderen Füße oder keiner steht darauf. 

Wohnzimmer 

0: Bei dieser Anordnung wird der Teppich unter dem Couchtisch in der Mitte des Raums positioniert. Diese Art der Anordnung eignet sich hervorragend für sehr kompakte Wohnbereiche, da sie diese etwas geräumiger erscheinen lassen. Idealerweise sollten Sie mindestens ein paar Zentimeter zwischen Ihrem Teppich und Ihrem Sofa lassen - so wirkt Ihr Raum nicht überfüllt.

2: Bei diesem Stil liegt die vordere Hälfte des Sofas, der Sessel oder der Beistelltische auf dem Teppich, während die hinteren Beine auf dem Boden stehen. Diese Option ist ideal, wenn Ihre Sofas und Sessel mit dem Rücken zu einer Wand stehen, und sie bietet die Möglichkeit, in geschlossenen Wohnzimmern die Illusion von mehr Raum zu schaffen.

4: Hier werden alle Möbelbeine auf dem Teppich positioniert, um einen klar definierten Sitzbereich zu schaffen. Dieser Stil eignet sich am besten für offene Räume oder größere Wohnräume. Hierfür wird ein großer Teppich benötigt - er muss breit und lang genug sein, damit alle Möbel darauf Platz finden, mit mindestens 20 cm Abstand zwischen der Rückseite der Möbel und dem Rand des Teppichs.

Schlafzimmer

 0: In dieser Variante werden Läufer auf beiden Seiten Ihres Bettes positioniert. Idealerweise sollten Sie nach Teppichen suchen, die die gleiche Länge wie das Bett haben. Beachten Sie, dass dieser Look nur funktioniert, wenn Ihr Bett in der Mitte Ihres Zimmers steht, da die Bodenfläche auf beiden Seiten des Bettes gleich groß sein sollte.

2: Bei dieser Anordnung wird der Teppich unter den vorderen Beinen des Bettes positioniert. Seien Sie an allen Seiten großzügig, aber besonders an der Vorderseite / am Fußende des Bettes. Etwas mehr Platz am Fußende des Bettes ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch praktisch!

4: Bei dieser Anordnung wird der Teppich unter dem gesamten Bett positioniert, wobei die Ränder auf beiden Seiten überstehen. So wird Ihr Bett zum Mittelpunkt des Raumes und bringt ein Gefühl von Ausgeglichenheit und Ruhe in Ihren Schlafbereich.  

Tipp: Entscheiden Sie sich für die richtige Teppichgröße, indem Sie Zeitungen oder Klebeband in der Größe Ihres zukünftigen Teppichs auf die vorgesehene Bodenfläche legen.  

MATERIALIEN

Es gibt viele verschiedene Materialien, aus denen Sie beim Kauf eines Teppichs wählen können. Wie können Sie also wissen, welches Material für Sie am besten geeignet ist? Überlegen Sie, wie der Teppich zu Ihrem individuellen Lebensstil (z. B. Haustiere, Kinder) und der Umgebung, in der er verwendet wird (z. B. Fußverkehr, Möglichkeit von Verschmutzungen und Flecken) passt. Stark beanspruchte Räume wie Küchen oder Flure benötigen Teppiche, die schmutzabweisender und widerstandsfähiger sind.

SCHURWOLLE

Wolle ist das gebräuchlichste Material für Teppiche, da es sehr stark und haltbar ist und einen weichen, kuscheligen Untergrund hat. Wolle wird durch schonende Schafschur gewonnen. Sie ist ein nachwachsender, natürlicher Rohstoff mit beeindruckenden Eigenschaften: Wollteppiche sind durch ihren natürlichen Fettgehalt pflegeleicht und widerstandsfähig. So ist die Oberfläche von Natur aus unempfindlich gegen Schmutz, Flecken und Flüssigkeiten und kann leicht mit einem feuchten Schwamm oder Tuch aufgenommen werden. Außerdem bietet Wolle eine hervorragende Wärmedämmung, wirkt regulierend auf das Wohnklima und dämpft den Schall.

Bestens geeignet für: Wohnzimmer, Esszimmer, stark frequentierte Bereiche  

REINE SEIDE

Seidenteppiche sind dünn, sehr weich, glänzend und dennoch relativ strapazierfähig. Seide wird in Handarbeit aus den Kokons der Seidenspinnerin hergestellt und gilt daher als das luxuriöseste und glänzendste Material. Da die einzelnen Seidenfäden extrem lang sind, können sehr dünne Garne hergestellt werden, die bei geringem Gewicht trotzdem reißfest sind. Mit dem dünnen Garn können kleinere Teppichknoten geknüpft werden, wodurch feinere und detailliertere Muster entstehen. Aus diesem Grund werden die schönsten Teppiche der Welt aus reiner Seide handgeknüpft.

Bestens geeignet für: Schlafzimmer, wenig beanspruchte Bereiche      

BAMBUSSEIDE

Bambusseide, auch Viskose genannt, ist ein Naturprodukt, das aus rohen Bambushalmen gewonnen wird. Die Zellulose wird aus der Pflanze extrahiert und zu einer klebrigen Paste geformt. Nach der Extraktion wird die Zellulose zum Trocknen belassen. Nach dem Trocknen wird sie ausgetrieben und wird zu einem weichen, seidigen Garn. Es ist eine beliebte Faser, weil sie atmungsaktiv wie Baumwolle ist und sich kühl anfühlt. Bambusseide ähnelt in Glanz und Weichheit echter Seide und lässt sich hervorragend mit Wolle kombinieren, um schöne Akzente zu setzen. Viele unserer Teppiche werden aus einer strapazierfähigen Mischung aus Wolle und Viskose hergestellt.   

Bestens geeignet für: mittelstark beanspruchte Wohnbereiche, Schlafzimmer oder Flure. Vermeiden Sie Bereiche mit hoher Feuchtigkeit.     

BAUMWOLLE

Baumwolle wird am häufigsten für die Herstellung von flachgewebten Teppichen, wie z. B. Kelims, verwendet. Baumwolle ist wegen ihres reißfesten, leicht zu reinigenden und dehnbaren Materials sehr beliebt für die Teppichherstellung. Auf Baumwollteppichen bilden sich selten Fusseln. Außerdem ist Baumwolle in der Regel günstiger als Wolle oder Seide. Außerdem eignet sich Baumwolle besonders gut als strapazierfähiges Untergewebe von Teppichen.

Bestens geeignet für: Küchen, Kinderzimmer, legere Orte.    

HANF

Das Hanfmaterial wird aus dem Gewebe unter der Rinde der Hanfpflanze gewonnen. Hanffasern fühlen sich rau an und sind besonders robust und widerstandsfähig. Im Vergleich zu Baumwolle ist die Hanfpflanze umweltfreundlicher im Anbau, da sie keine Pestizide benötigt. Aufgrund ihrer natürlichen Verträglichkeit und ihrer robusten Eigenschaften werden Hanfteppiche für stark beanspruchte Wohnbereiche immer beliebter.

Bestens geeignet für: Wohnräume, hochfrequentierte Bereiche  

ACRYL

Synthetische Materialien imitieren oft natürliche Materialien. Acrylteppiche sind ebenso weich, flauschig und fühlen sich angenehm an. Acrylteppiche sind beliebt, weil sie zum einen billiger in der Herstellung als andere Materialien sind, und zum anderen auch stark und schmutzabweisend sind. Außerdem sind sie ideal für Bäder und den Außenbereich geeignet, da sie schnell trocknen und resistent gegen Schimmel sind.

Bestens geeignet für: hochfrequentierte Bereiche, Badezimmer, Außenbereich.    

FERTIGUNG

Welches Herstellungsverfahren ist das Richtige für mich? 

Handgeknüpft

Handgeknüpfte Teppiche werden mit echter Handwerkskunst hergestellt, haben unbegrenzte Design- und Farbvariationen und sind am arbeitsintensivsten. Die Knüpfer benötigen Monate oder sogar Jahre für die Herstellung. Handgeknüpfte Teppiche werden auf einem vertikalen Rahmen hergestellt und sind die hochwertigsten Teppiche auf dem Markt. Je höher die Anzahl der Knoten auf dem Teppich ist, desto feiner ist er und desto klarer ist das Muster.  

Handgetuftet

Handgetuftete Teppiche werden hergestellt, indem einzelne Fäden mit einer "Tufting-Pistole" durch eine Stoffbahn gestanzt werden. Setzt der Hersteller einen Stich falsch, ist der ganze Teppich ruiniert - Tuften ist also eine sehr anspruchsvolle Arbeit. Wenn der Teppich fertig ist, wird ein zweites Gewebe auf die Rückseite geklebt, um die Garne an ihrem Platz zu halten, was dazu führt, dass der Untergrund ein anderes Muster hat. Handgetuftete Teppiche benötigen mehr Zeit zur Herstellung, enthalten hochwertige Materialien und können detaillierter sein.  

Handgewebt

Handgewebte Teppiche werden durch das Weben von langen Stofffäden auf Webstühlen hergestellt. Sie sind in der Regel flach gewebt und können von beiden Seiten genutzt werden, wenn sie nicht einseitig bestickt wurden. Die Herstellung eines handgewebten Teppichs sichert den Dorfbewohnern in der Region eine stabile Einkommensquelle. Die Webmaschinen befinden sich in der Regel im Haus des Webers und werden ausschließlich von Hand ohne Strom betrieben.    

Handgesponnen

Handgesponnene Teppiche werden auf einem maschinellen Webstuhl hergestellt und der Prozess bedarf 1-4 Personen, je nach Größe des Teppichs. Auf dem Webstuhl wird das Garn oder der Schussfaden durch die Mitte der unteren und oberen Kette geworfen. Der Weber verdichtet dann den Teppich mit dem Klöppel und der Schuss und die Kette werden zusammen gewebt.  

Maschinell Geknüpft

Maschinell hergestellte Teppiche werden von einer elektronisch gesteuerten Maschine hergestellt, deren Muster durch einen Computer oder ein Lochkartensystem gesteuert wird, um ein sich wiederholendes Muster zu erzeugen. Sie zeichnen sich oft durch äußerst präzise Muster aus und sind in der Regel am günstigsten. Die Garne werden in ein dünnes Netzgewebe eingelegt, und Latex wird aufgetragen, um die Garne zu sichern und zu schützen.  

FÄRBUNG

Sollte ich einen natürlichen oder synthetischen Farbstoff für meinen Teppich wählen?  

Naturfarben

Das Färben von Garn ist eine wahre Kunst und sorgt für einen einzigartigen Teppich. Das Färben mit natürlichen oder pflanzlichen Farben ist komplizierter, teurer und zeitaufwändiger als das Färben mit chemischen Farben. Für ein leuchtendes Rot benötigt man zum Beispiel etwa ein Kilo gemahlene Krappwurzel als Farbstoff pro Kilo Wolle. Für ein kräftiges Gelb benötigt man zwei Kilo des Farbstoffes Färberwau pro Kilo Wolle. Weitere pflanzliche Stoffe, die zum Färben der Wolle verwendet werden, sind Kurkuma, Weinlaub, Henna, Granatapfel und natürliche Mineralien. Doch der Aufwand lohnt sich: Durch das Färben mit Naturfarben behält die hochwertige Wolle ihren natürlichen Fettgehalt. Die mit Naturfarben gefärbte und von Hand versponnene Wolle erzeugt faszinierende, einmalige Muster.  

Synthetischer Farbstoff

Wenn synthetische Farben zum Färben der Wolle verwendet werden, sorgt dies für eine gleichmäßigere Färbung des Garns und damit für weniger Farbwechsel im Flor.  

PFLEGE & WARTUNG

Alle Teppiche sollten mit Sorgfalt gepflegt werden, um ihre Schönheit und ihren Wert zu erhalten. Hier sind ein paar Dinge, die Sie tun können, um Ihren Teppich sauber und gesund zu halten:

Unterlage

Erwägen Sie die Verwendung einer Schutzunterlage, um den Teppich an seinem Platz zu halten und ein Verrutschen zu verhindern. Betrachten Sie es als einen Basisschutz, der Ihren Teppich vor unnötiger Abnutzung schützt, welches zusätzlich den Komfortfaktor erhöht.

Staubsaugen

Oft braucht ein Teppich nicht viel mehr, als gründlich von Staub befreit zu werden. Saugen Sie Ihren Teppich regelmäßig (ein- bis zweimal pro Woche). Jeder Schmutz und jedes Korn, das nicht abgesaugt wird, ist wie Schleifpapier, das im Teppichflor stecken bleibt und sich langsam seinen Weg nach unten zur Kette bahnt, wo es anfängt, an den Knoten zu schleifen und zu tragen. Aber seien Sie vorsichtig mit den Fransen! Die Fransen sind eine Verlängerung der Kettfäden und wenn sie zu oft gesaugt werden, besteht die Gefahr, dass sie sich auflösen und Ihren Teppich beschädigen.

Fleckentfernung

Eine Fleckentfernung kann notwendig werden, wenn z. B. Rotwein auf Ihrem Teppich verschüttet wurde. Der Fleck muss sofort mit viel warmem Wasser ausgespült werden. Legen Sie dazu am besten ein Handtuch unter den Teppich, um überschüssiges Wasser aufzusaugen. Wenn Wasser allein nicht wirkt, verwenden Sie flüssige Gallseife (und keine chemischen Reinigungsmittel, um den natürlichen Schutzfilm der Wolle zu erhalten). Reiben Sie die Lösung aus beiden Zutaten auf die verschmutzte Stelle und tupfen Sie die Stelle mit einem feuchten Tuch ab. 

Dellen

Wenn Sie Möbel auf Ihren Teppich stellen, verwenden Sie Schutzvorrichtungen an den Füßen und stellen Sie sicher, dass Sie die Möbel alle paar Monate ein paar Zentimeter bewegen, damit sich keine dauerhaften Dellen im Teppichflor bilden. Wenn Sie die Möbel bewegen, werden Sie vielleicht einige Dellen bemerken, aber mit ein wenig Geduld sollten sie in ein paar Tagen von selbst verschwinden.

Ablösen

Einige Teppiche können sich zu Beginn ablösen. Seien Sie versichert, dass dies kein Zeichen für einen fehlerhaften oder minderwertigen Teppich ist. Die Flusen, die Sie sehen, sind in der Tat überschüssige Wollfasern, die während der Produktion im Teppichflor gefangen und eingeschlossen wurden, als der Flor auf seine Höhe getrimmt wurde. Dies ist ein natürlicher Prozess und mit etwas Geduld und Staubsaugen werden Sie feststellen, dass es allmählich aufhört.  

 

Haben Sie weitere Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.